Die neue Datenschutzgrundverordnung

Datenschutz ist für Verbände und Vereine ein wichtiges Thema. Sie haben ständig mit hochsensiblen personenbezogenen Daten zu tun.Ab dem 18. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft.campai stellt besonders für die sich neu ergebenden Grundsätze eine rechtssichere Lösung für Vereine und Verbände dar.

Recht auf Vergessenwerden

Im Mai 2014 hat der EuGH entschieden, dass Bürger das Recht haben, dass sensible Daten von ihnen in Suchmaschinen auf Anfrage gelöscht werden müssen. Dieses richtungsweisende Urteil hat sicherlich seinen Einfluss auf die europäische Datenschutzverordnung. Es hat seinen Einzug in die EU-DSGVO als Grundsatz gefunden. Betroffene Personen haben das Recht auf Löschung bzw Vergessenwerden.

Bei campai

campai bietet daher die Möglichkeit, dass Mitglieder von ihrer Seite aus auf eine simple Weise ihre personenbezogenen Daten löschen können, ohne wenn und aber. Es ist also genau so einfach sich zu löschen wie man sich registriert hat. campai ist Datenschutz sehr wichtig, besonders im sensiblen Bereich des Vereinslebens. Hierdurch gibt campai jedem die volle Kontrolle über seine Daten.

Recht auf Übertragbarkeit

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat ebenfalls den Grundsatz der Datenübertragbarkeit. Hiernach haben betroffene Personen das Recht, dass ihre Daten auf eine übliche, leicht zu verarbeitende Weise ausgegeben werden, damit bei sie bei einem ähnlichen Verein übernommen werden können. Datenschutz heißt nicht nur, dass Daten vernichtet werden müssen, sondern auch dass die Daten jeder Person flexibel sein sollen.

Bei campai

campai bietet einen bewährten one-click-export mit allen personenbezogenen Daten im höchst flexiblen Comma Separated Values Format. Dieses Format bewährte sich in der Branche als Standard und wird überall unterstützt. Dadurch ist immer gewährleistet, dass Daten portabel sind und weitergenutzt werden können von anderen Vereinen oder Verbänden.

Rechenschaftspflicht

Die Rechenschaftspflicht ist ein neuer Grundsatz der Datenschutzgrundverordnung. Hiernach müssen die Verbände und Vereine nachweisen, dass die neuen wie auch die alten Grundsätze eingehalten werden. Hierzu ist ein Protokoll anzufertigen, wann welche Daten von wem verarbeitet wurden. Ebenso muss dieses Protokoll nicht nachträglich veränderbar sein, damit es seine Beweiskraft bei einer Überprüfung aufrecht hält.

Bei campai

campai hilft Vereinen und Verbänden dabei der Rechenschaftspflicht nachzukommen. campai stellt eine über das übliche Maß hinaus ein Datenschutzqualitätsmanagement zur Verfügung, dass zum einen die Einhaltung der wesentlichen Pflichten wie Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, Datenminimierung festhält und zum anderen die Dokumentation der Einhaltung jederzeit verfügbar stellt.

Datensparsamkeit

Ein wichtiger Grundsatz im Datenschutz ist die Datensparsamkeit, auch Datenminimierung genannt. Hiernach soll bei jeder Datenerhebung nur so wenige Daten wie nötig erfasst werden. So wenig wie nötig ist im Hinblick auf den Zweck zu bewerten. Die Information über das Lieblingsparfüm wäre in einem Schachverein nicht zweckmäßig. Die Erfassung entspricht also nicht dem Datenschutz.

Bei campai

campai hilft Vereinen und Verbänden nur die notwendigen Daten zu erfassen. Bei der Registrierung werden standardmäßig nur die Stammdaten wie Name und Adresse erfasst. Jeder Verein kann dann individuell die Informationsfelder anfordern, die er für die Zwecke des Vereins benötigt. Die Datenstruktur der Mitglieder jedes Vereins ist somit abweichend und auf den Zweck des Vereins ausgerichtet.

Zweckbindung

Personenbezogene Daten, die mit dem Einverständnis der Person, erfasst wurden dürften nur im Rahmen des Zwecks für den das Einverständnis erteilt wurde. Eine Generalerlaubnis ist gesetzlich also nicht vorgesehen. Ein Verein der Daten seines Mitglieds erhebt darf die Daten nur im Rahmen des Vereins verwenden. Es dürfen die Daten selbst beim gleichen Verwalter nur innerhalb des bestimmten Vereins verarbeitet werden.

Bei campai

campai hilft Vereinen und Verbänden die Einverständniserklärungen zur Datenverarbeitung der Mitglieder genau zu erfassen und nachvollziehbar zu machen. Die Einverständniserklärung ist jeweils für den Verein abzugeben. Bei Mitgliedschaft in mehreren bei campai verwalteten Vereinen kann individuell bestimmt werden, welcher Verein das Einverständnis zur Verarbeitung von Daten hat.

Datenrichtigkeit

Personenbezogene Daten laut Datenschutz müssen immer richtig sein. Daher muss es die Möglichkeit geben, dass unrichtige Daten unverzüglich geändert werden können, um die falschen Daten wieder richtig zu stellen oder soweit nicht mehr nötig zu löschen. Das ist vor allem wichtig für Vereine die sich in sehr unregelmäßigen Abständen treffen und steht daher auch im Eigeninteresse des Vereins.

Bei campai

campai hilft Vereinen und Verbänden die Daten immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Die Mitglieder haben die Möglichkeit ihre Daten einzusehen und Änderungen vorzuschlagen an den Verwalter. So bekommt der Verwalter sofort mit, wenn sich Daten wie die Adresse bei Umzug oder der Name bei Eheschließung änderte. Das vereint die Datenrichtigkeit mit den ständig aktuellen Daten sowie diesen Grundsatz des Datenschutzes.

Verbot mit Erlaubnisvorbehalt

Personenbezogene Daten dürfen grundsätzlich nur mit dem Einverständnis der Person erfasst werden. Bis zur ausdrücklichen Erlaubnis sind die Daten also nicht zu verwenden oder zu speichern. Soweit zulässig können Daten anonymisiert gespeichert werden. Außerdem gibt es Erlaubnisse aus anderen gesetzlichen Vorschriften, die neben dem Datenschutz stehen.

Bei campai

campai hilft Vereinen und Verbänden das Einverständnis elektronisch einzuholen und zu archivieren. Der Verein oder Verband zu jedem Zeitpunkt nachvollziehen, wann das Einverständnis abgegeben wurde oder gegebenenfalls widerrufen wurde. Dadurch ist im Datenschutz immer garantiert, dass der Verein oder Verband Daten mit dem Einverständnis der Person verarbeitet.

Mit campai auf der richtigen seite des rechts

campai legt hohen Wert auf Datenschutz sowie die Einhaltung aller anderen rechtlichen und technischen Vorschriften. Die Entwicklung der Software erfolgt immer im Hinblick auf Rechtssicherheit für Vereine und Verbände, um dem wichtigen Thema Compliance Rechnung zu leisten, ebenso wie auf den neuesten Standards in Sachen Benutzerfreundlichkeit, damit man ohne Einarbeitung alle Verwaltungsaufgaben erledigen kann. campai bietet unter anderem für die Rechtssicherheit im Datenschutz ein detailliertes Berechtigungssystem. Das detaillierte Berechtigungssystem von campai ermöglicht die Rechteverwaltung aller Verwalter, die Zugriff auf Daten des Vereins haben, so zu justieren, dass jeder Verwalter exakt im Rahmen seiner Berechtigungen arbeitet. So werden die in der Satzung festgelegten Zuständigkeiten sowie Rechte technisch detailgetreu abgebildet werden, damit die Vereinbarungen der Satzung perfekt eingehalten werden.

Bereit, loszulegen?

Werde jetzt Teil von
600,000 Vereinen u. Verbänden

Melde dich jetzt
für unsere Warteliste an: